Aktuelles

"Asche ist reines Weiß" von Jia Zhangke (2018)

|   Öffentlich

Filmvorstellung mit anschließender Diskussion

Mittwoch, 27. November 2019, 20:30 Uhr

im Filmhaus Saarbrücken, Mainzer Straße 8

Der Film ist ein Liebesdrama, angesiedelt im China der 1990er Jahre, der Zeit des gesellschaftlichen
Umbruchs nach der Öffnung Chinas zum Westen und einer Entfesselung eines oft gewalttätigen
Kapitalismus. Im Mittelpunkt steht die Beziehung einer Frau zu ihrem Freund, einem Gangster, dem
sie bedingungslos die Treue hält und dennoch versucht, Respekt und Aufrichtigkeit für sich selbst zu
bewahren. Was von außen wie eine masochistische Selbstaufopferung erscheint, imponiert immer
wieder als verborgene Stärke.
Der Film lief 2018 bei den Filmfestspielen von Cannes.

Dr. med. habil. Alf Gerlach wird den Film aus psychoanalytischer kommentieren und zu einer
anschließenden Diskussion zur Verfügung stehen. Er arbeitet als Psychoanalytiker in Saarbrücken
und Shanghai und ist seit über 35 Jahren in der Entwicklung von Psychotherapie und Psychoanalyse in
China engagiert.

Ein Film der Veranstaltungsreihe 'Psychoanalytiker stellen Filme vor'