Modellrechnung der Ausbildungskosten AKJP

Die Kosten der AKJP Ausbildung: sie lassen sich nur schätzen. Dies auch deshalb, weil künftige Entwicklungen schwer vorauszusehen sind. Zur Zeit setzen sich die Kosten wie folgt zusammen:

Semestergebühren (10 Semester € 490,-/Semester)€ 4.900,-
Lehranalyse (z.Z. ca. € 70-80,-/Stunde) ca. 400 Stunden€ 32.000,-
Supervisionsstunden (z.Z. ca. € 65-75,-) ca. 200 Stunden€ 15.000,-
Prüfungsgebühren€ 900,-
Aufnahmegespräche€ 140,-
Summe€ 52.940,-

Diese Kosten verteilen sich auf 5 Ausbildungsjahre. Dabei haben die Kandidaten während der Zeit, in der sie Patienten in der Ambulanz behandeln, auch Einnahmen. Aktuell (Anfang 2011) liegt die Vergütung eines Ausbildungskandidaten für eine bewilligte Psychotherapiestunde im SIPP bei ca. € 80,00. Im Verlaufe der Ausbildung werden zwischen ca. 1000 und 1.350 Stunden Psychotherapiestunden unter Supervision erforderlich. Die Einnahmen betragen somit ca. € 80.000. Hiervon müssen geringe, variable Kosten für Raummiete und Verwaltungskosten bezahlt werden. Gleichwohl werden die Ausbildungskosten dadurch erheblich reduziert.

Dies sind Schätzungen. Da sich nicht voraussagen lässt, wie viele Semester, wie viele Lehranalysestunden und wie viele Supervisionsstunden ein Ausbildungsteilnehmer wirklich benötigen wird, können diese Größen nur als Richtgrößen verstanden werden.