SIPP-Veranstaltungen im Sommersemester 2008

Soweit nicht anders vermerkt, finden alle Veranstaltungen in den Institutsräumen Bleichstraße 14,  66111 Saarbrücken, statt.

Übersicht

Dozenten des Instituts: Erstinterviewseminar (B.1)

In diesem Seminar sollen 5 der insgesamt 20 vom Ausbildungsteilnehmer zu erbringenden Erstgespräche vorgestellt werden. Zu jedem Termin steht ein mit Zweitsichten beauftragter Dozent zur Verfügung.

Voraussetzung für die Teilnahme ist in der Regel die begonnene Lehranalyse und die Absolvierung der Einführungsveranstaltung  in die Erstinterviewtechnik. Der Erstgesprächsbericht sollte jeweils eine Woche vor Besprechung im Seminar dem Dozenten und den Teilnehmern vorliegen.

Termin Dozent Vortragende(r)
Donnerstag, 03.04.08
Donnerstag, 10.04.08 Prof. Krause
Donnerstag, 17.04.08, 20.00 h Bolch
Donnerstag, 24.04.08
Donnerstag, 08.05.08, 20.30 h Anstadt
Donnerstag, 15.05.08
Donnerstag, 29.05.08
Donnerstag, 05.06.08, 20.00 h Bolch
Donnerstag, 12.06.08, 20.00 h Prof. Zepf
Donnerstag, 19.06.08 Prof. Krause
Donnerstag, 26.06.08
Donnerstag, 03.07.08 Moldenhauer*
Donnerstag, 10.07.08 Moldenhauer*
Donnerstag, 17.07.08
Donnerstag, 24.07.08
Donnerstag, 31.07.08
Donnerstag, 07.08.08
Donnerstag, 14.08.08, 20.00 h Dr. Gerlach
Donnerstag, 21.08.08, 20.00 h Dr. Gerlach
Donnerstag, 28.08.08 Dr. Sandweg
Donnerstag, 04.09.08 Dr. Sandweg
Donnerstag, 11.09.08, 20.00 h Prof. Zepf
Donnerstag, 18.09.08, 20.30 h Anstadt
Donnerstag, 25.09.08

Anmerkungen

* Herr Moldenhauer bittet um frühzeitige Anmeldung (mind. 14 Tage vorher).

Anstadt, T.: Übertragungsfokussierte Psychotherapie (A.9., B.2., B.4./5.)

Dienstag, 20:30 – 22:00h
Termine: 26.08., 02.09., 09.09., 16.09., 23.09.2008

Grundlage und Voraussetzung für die Teilnahme ist die Lektüre des Bandes: Psychotherapie der Borderline-Persönlichkeit – Manual zur Transference –Focused – Psychotherapy (TFP) von Clarkin, Yeomanns und Kernberg. Es besteht die Möglichkeit, eigene Behandlungsfälle zu diskutieren.

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Bolch, E.: Psychotherapieforschung (A.3., A.10*)

Mittwoch, 20:00 – 21:30h
Termine: 09.04., 23.04., 07.05., 28.05.2008

Anhand ausgewählter Texte werden aktuelle Forschungen vorgestellt und diskutiert.

Literatur

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP. Vorherige Übernahme der Referate anhand der Seminarliste (wird rechtzeitig im Sekretariat ausgehängt) erwünscht. Auf jeden Fall sollte das Referat für den ersten Termin übernommen werden.

Gerlach, A.: Entwicklungspsychologie I (A.1, A.1*)

Mittwoch, 20:15 – 21:45h
Termine: 02.04., 16.04., 25.06., 02.07., 09.07.2008

02.04.08 - Einleitung
Psychoanalytische Entwicklungspsychologie: Rekonstruktion und/oder Beobachtung?

Literatur:

16.04.08: Die Entdeckung kindlicher Sexualität durch die Psychoanalyse

Literatur:

25.06.08: Psychosexualität und Geschlechtsidentität

Literatur:

02. und 9.07.08.: Das erste Lebensjahr

Literatur:

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Krause, R.: Abwehr und Abwehrmodelle

Samstag: 9:30 Uhr
Termin: 05.07.2008

Literatur:

Anmeldung bis Ende Mai im Sekretariat des SIPP.

Bitte die Literatur zum Blockkurs lesen. Personen die referieren (Teilnahmevoraussetzung) bitte bei Prof. Krause melden. Literatur im Sekretariat des SIPP.

Moldenhauer, U.: Die Geschichte der Psychoanalyse in Deutschland II (A.12, A.12*)

Dienstag: 20:30 – 22:00h
Termine:  13.05., 27.05., 03.06., 10.06., 17.06., 24.06.2008

Im zweiten Teil des Seminars wollen wir uns mit der Entwicklung in der Nachkriegszeit befassen. Die Literatur wird am ersten Abend vergeben. Das Seminar ist auch offen für diejenigen, die im Wintersemester nicht dabei waren.

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Sandweg, R.: Dissoziation

Montag, 20:00 – 21:30h
Termine: 04.08., 11.08., 18.08., 25.08.2008

Das Seminar will sich mit der Beschreibung des Krankheitsbildes, theoretischen Grundlagen und Behandlungsansätzen beschäftigen.

Literatur (bei Herrn Dr. Sandweg erhältlich):

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

 

Schmidt, G .: Psychiatrische Befunderhebung und Basis-Diagnostik (A.2.3)

Samstag, 14:15 – 17:15h
Termine: 12.4., 19.04. 26.04.2008

Ein Termin zur Vorbesprechung wird noch bekannt gegeben werden.

In diesem Seminar sollen einführende Kenntnisse in die Psychiatrie und ihre  Befunderhebung erworben werden. Hierzu ist der Erwerb von Grundkenntnissen in der Psychopathologie ebenso erforderlich wie deren diagnostische Zuordnung. In diesem Seminar soll weniger die psychoanalytische Psychosenlehre erarbeitet werden als die Fähigkeit trainiert werden,  psychiatrische Befundberichte zu verfassen und sie in Einklang mit der gegenwärtig üblichen psychiatrischen Diagnostik zu bringen.

Literatur:

Keine Begrenzung des Teilnehmerkreises.

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Schmidt, G . und Welker, L: Interpretation und Durcharbeiten (B.3)

Samstag, 14:15 – 17:15h
Termine: 17.05., 07.06., 14.06., 21.06.2008

Ein Vorbesprechungstermin wird noch bekannt gegeben werden.

In diesem Seminar sollen Entwicklung und Konzepte zu psychoanalytischen Vorstellungen von Interpretation sowie zum Begriff des Durcharbeitens erarbeitet und diskutiert werden. Der Interpretation wird von allen Psychoanalytikern die zentrale Position in ihrem therapeutischen Wirken zugeschrieben. Die in diesem zentralen psychoanalytischen Vorstellungsfeld herrschenden Konzepte sollen anhand der Literatur in Etchegoyens Fundamentals of Psychoanalytic Technique erarbeitet werden. Aber es gibt inzwischen Vorstellungen und Konzepte oder Konzeptansätze, die der Interpretation auf dem Feld der Überlegungen zu Veränderung bewirkenden Faktoren etwas zur Seite gehen. Denn Probleme mit vielen Fällen lassen weitergehende Überlegungen zum Problem des Werdens und der Veränderung in (hier therapeutischen) Beziehungen notwendig werden. Auch dazu wird der Text von Etchegoyen ZUNÄCHST die Vorgabe sein, ihm wird ein neuerer Text von Neville Symington zur Seite gestellt werden.

Literatur:

Teilnehmerkreis: generell offen, aber Grundkenntnisse sind günstig und evtl. erforderlich.

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Schmidt, G. unter Mitarbeit von Godel, W.: Psychoanalytische Theorien, Teil III

Samstag, 14.15 – 17.15 h
Termine: 06.09., 13.09., 20.09., 27.09.2008

Ein Vorbesprechungstermin wird noch getrennt angekündigt werden.

In Fortsetzung der im WS 2007/08 unterbrochenen Seminarreihe zu psychoanalytischen Theorien soll jetzt die Fortführung mit einer Einführung in die Gedankenwelt Bions stehen. W. Bion ist in den letzten Jahren mit seiner Gedankenwelt außerhalb Deutschlands mehr und mehr tradiert und weiter entwickelt worden als bei uns selbst. Hierbei mögen historische Gründe beitragen, denn in Italien wie in den USA (Ogden) oder in Südamerika, wie in UK selbst sind seine Vorstellungen immer mehr verbreitet und haben sich zu einer ernstzunehmenden Erweiterung psychoanalytischer Theorieansätze entwickelt. In diesem Seminar wird es erst einmal um eine Einführung handeln, hierbei wird weniger der Philosoph oder spätere Mystiker Bion zu Worte kommen als der erfahrene Kliniker. Eine Einführung erfolgt zunächst durch mich selbst, hier wird der biographische Hintergrund wie ein grober Überblick über das umfangreiche Schaffen dieses klinischen Denkers vorgestellt werden.

Das Seminar steht allen Teilnehmern offen.

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Singer, W.: Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen – Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Indikation und Behandlung (B.2*)

Mittwoch, 20:00 – 21:30h
Termine: 04.06., 11.06., 18.06.2008

In den Psychotherapie-Richtlinien sind für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen sowohl analytische als auch tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie als Behandlungsverfahren vorgesehen. In der aktuellen fachlichen und berufspolitischen Diskussion werden Bemühungen erkennbar, Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Theorie und Praxis der beiden Behandlungsformen deutlicher herauszuarbeiten. In diesem Seminar soll nach einer allgemeinen Einführung in die Thematik den Denkprozessen von Kontaktaufnahme, Diagnose, Indikationsstellung und Behandlung in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen nachgegangen und anhand von Fallbeispielen aus der Praxis Unterschiede, Überschneidungen und Annäherungen veranschaulicht werden.

Literatur:

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Zepf, J.: Erstuntersuchung, Anamnese, Indikation, Prognose, Fallkonzeptualisierung und Behandlungsplanung in der analytischen und tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen ... (B.1*)

Psychodynamik – Diagnose – Behandlungsplanug

Freitag/ Dienstag, 20:00 – 21:30h
Termine: Freitag, 11.04.2008 (ausnahmsweise 19:00h), Dienstag, 15.04., 20:00h, Freitag, 25.04.2008, 20:00h

In diesem Seminar sollen mit Hilfe bereits erstellter Erstinterviewberichte die darin enthaltenen psychodynamischen und diagnostischen Überlegungen auf ihre psychoanalytische „Systematik“ untersucht sowie Überlegungen zur Indikation, Behandlungsplanung, Prognose angestellt werden.

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Zepf, J.: Elternschaft als Entwicklungsaufgabe (B.7*)

Mittwoch: 20:00 – 21:30h
Termine: 30.04., 14.05., 21.05.2008

Das Seminar beschäftigt sich mit den intrapsychischen und interpersonellen Veränderungen bei den Eltern unserer zukünftigen Patienten, in denen sich in der vor- und nachgeburtlichen Phase die zukünftige Elternrolle gestaltet.

Literatur:

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Zepf, J.: Einführung in die Methodik der empirischen Säuglingsforschung (A.3*)

Mittwoch, 20:00 – 21:30h
Termine: 23.07., 30.07., 06.08.2008

Diese Literaturdiskussion berücksichtigt die Besonderheiten und Unterschiede der Untersuchungsmethoden und Ergebnisse der empirischen Säuglingsforscher und der von uns praktizierten häuslichen Säuglingsbeobachtung.

Literatur:

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Zepf, J.: Erstinterviewseminar (Erstuntersuchungen in der Psychotherapie) ( B.1* )

In diesem Seminar sollen 5 der insgesamt 15 vom Ausbildungsteilnehmer zu erbringenden Erstgespräche vorgestellt werden. Im Mittelpunkt stehen die unbewusste Inszenierungen der Patienten, Abwehr und Widerstand sowie Dynamik von Übertragung/Gegenübertragung. Voraussetzung für die Teilnahme ist die begonnene Lehranalyse und die Absolvierung der Einführungsveranstaltung in die Erstinterviewtechnik. Der Erstgesprächsbericht muss jeweils eine Woche vor Besprechung dem Dozenten und den Teilnehmern vorliegen.

Termine Donnerstag, 18:30 h, nach Bedarf und Bekanntgabe.

Zepf, J.: Zur Psychologie des ersten Lebensjahres: Fortlaufendes, die Säuglingsbeobachtung begleitendes Seminar (B.8*)

Fortlaufendes, die Säuglingsbeobachtung in der Regel wöchentlich begleitendes Seminar in der kleinen Gruppe. Voraussetzung ist der Beginn der Lehranalyse und die Lektüre des Ordners Säuglingsbeobachtung. Den Kandidaten/innen wird empfohlen, an der Literaturdiskussion Säuglingsbeobachtung teilzunehmen.

Termine werden bekannt gegeben.

Zepf, S.: Das Konzept der Funktionslust (A.2, A.2*)

Samstag, 10:00 – 11:30 und 13:00 – 14:30 h
Termine: 31.05.2008

Es werden die Beziehungen zwischen Funktionslust, erogener Lust, Abwehr und dem Lust-Unlust-Prinzip diskutiert. Empfohlen wird, sich mit den entsprechenden Passagen in Fenichels "Psychoanalytischer Neurosenlehre" sowie mit Freuds "Jenseits des Lustprinzips" (in GW 13, 1-69) und hier insbesondere mit der S. 12 ff. vertraut zu machen.

Vorherige Anmeldung erwünscht im Sekretariat des SIPP.

Tutorium für AKJP-Kandidaten/-innen, Gasthörer/-innen und Interessierte aus der Erwachsenenausbildung

Termin: einmal im Monat
Verantwortliche: K. Kruse, C. Bunk

Das Tutorium soll der Wiederholung und Vertiefung von Ausbildungsinhalten dienen. Die Themen werden nach Interesse und Bedarf der Teilnehmer/innen festgelegt.

Genaue Themen und Termine werden per Aushang angekündigt.

Seminare für Mitglieder

Gerlach, A.; Krause, R.; Zepf, S.:  Wissenschaftliches Arbeiten zum Erwerb des Dozenten- und Lehranalytikerstatus

Zeit und Ort nach Vereinbarung mit den Dozenten.

In diesem Seminar können Ideen und deren Ausarbeitungen zu wissenschaftlichen Arbeiten vorgestellt werden, die zu einem Vortrag vor den Mitgliedern des Instituts und zu einer Publikation führen.

Veranstaltungen für Teilnehmer nach dem Literaturkolloquium

Dozenten des Instituts: Kasuistisch-technisches Seminar (B.3)

Anmerkung: offen für die Vorstellung von tiefenpsychologisch fundierten
und von Fokal-Therapien.

Termin Dozent Vortragende(r)
Donnerstag, 03.04.08 DPG-Arbeitsgruppe tagt.
Donnerstag, 10.04.08 Prof. Krause
Donnerstag, 17.04.08
Donnerstag, 24.04.08
Donnerstag, 08.05.08
Donnerstag, 15.05.08
Donnerstag, 29.05.08
Donnerstag, 05.06.08 Prof. Zepf
Donnerstag, 12.06.08
Donnerstag, 19.06.08 Prof. Krause
Donnerstag, 26.06.08 DPG-Arbeitsgruppe tagt.
Donnerstag, 03.07.08 Moldenhauer*
Donnerstag, 10.07.08 Moldenhauer*
Donnerstag, 17.07.08
Donnerstag, 24.07.08
Donnerstag, 31.07.08
Donnerstag, 07.08.08
Donnerstag, 14.08.08
Donnerstag, 21.08.08 Prof. Zepf
Donnerstag, 28.08.08 Dr. Gerlach
Donnerstag, 04.09.08 Dr. Gerlach
Donnerstag, 11.09.08
Donnerstag, 18.09.08
Donnerstag, 25.09.08

*   Herr Moldenhauer bittet um frühzeitige Anmeldung (mindestens 14 Tage vorher).
** Das Seminar von Herrn Dr. Schmidt fängt um 20.30 h an.
Termine bei Herrn Dr. Sandweg auf Anfrage.

Veranstaltungshinweise

Semestervorbesprechung für AKJP-Ausbildungskandidatinnen und –Interessenten

Freitag, 11.04.2008, 18:30h, Frau J. Zepf
.

Jour fixe der DPG-Arbeitsgruppe

Jeden ersten Donnerstag im ersten Monat des Quartals um 20:30h im SIPP .